Seit dem Jahr 2001 existiert in Lettland das Leseförderprogramm „Lesejury für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern“. Dies ist eine breit angelegte Initiative vom Kinder Lesezentrum, welches vom Kulturministerium und der Nationalbibliothek finanziert wird. Das Programm wird in jeder lettischen Region angeboten, und seit dem Jahr 2007 auch außerhalb der lettischen Grenzen. Kinder, Jugendliche, und seit 2012 auch Eltern lesen die Bücher, welche für verschiedene Altersgruppen empfohlen werden. Als Vorbilder sind viele Eltern, Großeltern und Lehrer zu Experten der Lesejury geworden.

Seit den Anfängen, als das Programm etwa 100 Teilnehmer aufwies, sind tausende LeserInnen hinzugekommen. Im Jahr 2016 waren es 20000 LeserInnen von 712 lettischen Bibliotheken und Schulen, sowie 54 lettischsprachigen Wochenendschulen aus 22 Ländern.

Seit dem Jahr 2011 besteht das Leseförderprogramm „Lesejury für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern“ auch im Lettischen Centrum Münster e.V.

Interessenten werden gebeten, sich der Facebook Gruppe „Minsteres grāmatnieki – Bērnu, jauniešu un vecāku žūrija“ anzuschließen.

Das Ziel des Programms ist es, die Lesekompetenz und das Interesse an Büchern zu unterstützen, LeserInnen zusammenzubringen, Diskussionen zu bewirken, und die Verbreitung von hochwertiger Literatur zu fördern.

Weitere Informationen auf Lettisch: https://lnb.lv/lv/aktuali/lasisanas-veicinasanas-programma-bernu-jauniesu-unvecaku-zurija

Interessierte können sich bei der Leiterin der Lesejury Frau Dina Krastina anmelden.

dinakrastina@web.de