Latvieu Centrs Minster

   
118402

Lettlands neue Covid-19-Welle: Der Ausnahmezustand wird voraussichtlich zum Lockdown verschrft
19.10.2021


Delta verbreitet sich auch durch Geimpfte

Einfahrt zur Rigaer Stradina-Universittsklinik, Foto: Udo Bongartz

 

Die Delta-Variante des Corona-Virus` erobert das Baltikum berraschend schnell. Bei den Covid-19-Neuerkrankungen rangiert Lettland derzeit weltweit an erster Stelle. So verkndete es das staatliche Zentrum fr Krankheitsprophylaxe und -kontrolle (SPKC) am 18. Oktober 2021 (spkc.gov.lv). In der letzten Woche hat sich die Zahl jener, die wegen Covid-19 in die Kliniken gebracht werden mussten, um 56 Prozent erhht, schwere, intensivmedizinische Flle um 62,8 Prozent. Tglich ermittelt das SPKC vierstellige Zahlen positiv Getesteter, deutlich mehr als im letzten Winter, dem bisherigen lettischen Hhepunkt der Pandemie-Krise. Die Zahl der Corona-Flle, die stationr versorgt werden mssen, hat die kritische Grenze von tausend Patienten erreicht. 


Die Klinikrzte stellen auf Notbetrieb um, verschieben Behandlungstermine und lassen provisorisch Rume einrichten, um mehr Covid-19-Kranke behandeln zu knnen. In Rigas Universittsklinik Stradina wird sogar das Vestibl umgebaut. Karlis Racens, Leiter der dortigen Covid-19-Abteilung, bekannte gegenber LSM, dass der Krieg begonnen habe und er hoffe auf Verstndnis und Toleranz, weil sein Team bald nicht mehr allen werde helfen knnen (lsm.lv). Auch Impfungen wrden nun nicht mehr helfen, weil sich deren Wirkung erst in einigen Monaten zeige. Die rzte raten Geimpften wie Ungeimpften, einfach zusammen mit ihrer Familie zu bleiben und sich nicht wechselseitig zu treffen. Ob jemand geimpft ist, hat keine Bedeutung. In diesem Moment, in dem sich die Krankheit derart rasch verbreitet, verbreitet sie sich auch zwischen Geimpften, fgte Racens hinzu. 


Regierung und Experten machten die mangelnde Impfbereitschaft in der Bevlkerung fr die Delta-Welle verantwortlich. Die lettische Impfquote gehrt zu den niedrigsten in der EU. Die Regierung erlie fr staatliche Angestellte eine Impfpflicht. Immerhin hat inzwischen sich auch hierzulande etwa die Hlfte der Einwohner die Spritze geben lassen. Das ist im weltweiten Vergleich wiederum viel (zum Vergleich: Madagaskar 0,7 Prozent). Es zeigt sich, dass Impfungen das Risiko, schwer zu erkranken, entscheidend verringern, aber sie hindern die Delta-Variante kaum an der weiteren Verbreitung, so dass im Kontakt mit infizierten Geimpften Ungeimpfte schwer erkranken knnen  (lsm.lv). Uga Dumpis, Lettlands bekanntester Infektiologe, schliet sich der Einschtzung Racens` an. Die Delta-Variante sei deutlich infektiser als andere Corona-Viren. Man bentige jetzt nicht mehr wie bislang 15 Minuten, um sich anzustecken. Er sagt voraus, dass in den nchsten Wochen die Zahl der Neuerkrankten stark ansteigen werde; es hnge von den Beschlssen der Regierung ab, wie lange wir in diesem Tal hocken, ob einen Monat oder drei. Dumpis empfiehlt, zwischenmenschliche Kontakte strikt zu verringern.  


Am 18. Oktober 2021 traf sich der Corona-Krisenstab der lettischen Regierung, um Gegenmanahmen zu besprechen (lsm.lv). Der vor einer Woche verkndete Ausnahmezustand, der vor allem bezweckt, die Impfquote zu erhhen, erweist sich bei den alarmierenden Zahlen als unzureichend. Nach mehrstndiger Sitzung verkndeten Ministerprsident Krisjanis Karins und Gesundheitsminister Daniels Pavluts am spten Abend das Ergebnis: Ein scharfer Lockdown vom 21. Oktober bis zum 15. November, dem das Ministerkabinett am Mittwoch aber noch zustimmen muss. In dieser Zeit ist zwischen 20 und 5 Uhr eine Ausgangssperre vorgesehen. Dann drfen Lettlands Einwohner die Wohnung nur noch wegen medizinischer Notflle verlassen oder um zur Arbeit zu fahren. Alle Geschfte und Dienstleistungsbros, die keinen lebensnotwendigen Bedarf anbieten, sollen bis Mitte November geschlossen bleiben.  Arbeiter und Angestellte sollen, so weit es mglich ist, im Homeoffice ttig sein. Die Schulferien werden bis zum 29. Oktober verlngert. Schlerinnen und Schler ab der vierten Klasse lernen bis 15. November zuhause am PC, ebenso Studierende. Auerschulischer Unterricht darf nicht stattfinden. Kindergrten halten nur einen Notbetrieb fr Kinder aufrecht, deren Eltern nicht im Homeoffice arbeiten knnen. Sport- und Kulturveranstaltungen mssen fr diesen Zeitraum abgesagt werden; jegliche Art Versammlungen sind untersagt. 

UB 




 
      Atpaka