Latvieu Centrs Minster

   
117994

PR-Text des DBJW: Schwerpunktseminar Tartu 2021
15.09.2021


Die Bretter, die die Welt bedeute(te)n - Deutsch-Baltische Theatergeschichte

Innenstadt von Tartu, Foto: DBJW

 

Liebe Interessent:innen,

was weißt Du über die Geschichte des Theaters im Baltikum?

Was hat  der „Verlorene Sohn“ mit Theater zu tun? Was hat man in Riga, Reval, Dorpat... auf den Bühnen gezeigt? Wann gab es die ersten estnisch– und lettischsprachigen Theaterstücke? Und was hat es mit diesem „Fuxentheater“ der studentischen Korporationen auf sich?


Antworten auf diese Fragen und noch viel mehr bekommst Du beim Schwerpunktseminar Tartu 2021. Vorträge und Diskussionen mit internationalen Expert:innen und Teilnehmer:innen aus Estland, Lettland, Litauen, Russland und Deutschland. Und mit einem Workshop Improvisationstheater! Traust Du Dich?


Das Seminar findet auf Deutsch statt. Die perfekte Gelegenheit, Deine Deutschkenntnisse zu verbessern, wenn Du nicht Muttersprachler:in bist!


Stichwort COVID-19: Bei der Durchführung des Seminars achten wir natürlich auf die Einhaltung aller Hygienevorschriften und stellen auch Tests zur Verfügung.  


Wann? 28.-31. Oktober 2021


Wo? Tartu, Estland 


Wer? Student:innen aller Fachrichtungen aus Hochschulen der EU und Russland.


Was kostet Dich das?

50 € für Teilnehmer aus Deutschland, 

25 € für Teilnehmer aus übrigen Staaten.

(5€ Nachlass für Mitglieder der Carl-Schirren-Gesellschaft)


Was bekommst Du dafür?

Neben dem Seminarprogramm organisieren wir für Dich Unterkunft und Verpflegung. 

Dazu erstatten wir Deine Fahrtkosten (begrenzt) und bezahlen den Eintritt bei Veranstaltungen, die zum Seminarprogramm gehören. 


Wer beantwortet meine Fragen und wo kann ich mich anmelden?

l.leiminger.dbjw@deutsch-balten.de 

 




 
      Atpaka